Nostril-Piercings

Nostril-Piercings sind Piercings durch den Nasenflügel. Es gibt verschiedene Arten von Nostril-Piercings, sowohl Stecker als auch Ball Closure oder Segment Ringe sind möglich. Die Endungen von Stecker Nostril-Piercings können sehr unterschiedlich sein, die einfachste Form ist ein gerader Stecker, der direkt so durch den Stichkanal geführt wird, erhält allein durch seine Länge. Wem das zu unsicher ist, der wählt im Nasen Piercing Shop einen Stecker mit einem kleinen kugeligen Ende. Dieses Ende ist bewusst nur ein kleines Kügelchen, denn es muss ja beim Einsetzen und Herausnehmen jedes Mal durch den engen Stichkanal. Weitere Formen der Endungen sind die U-förmige Screw Form, die L-Form. Beide Endungen gibt es aus Metall oder softem, klarem Bioflex. Bei den Ringen gibt es die Formen zum Aufbiegen und die Clicker Systeme und neben den runden Formen auch Sterne, Sichelmonde oder Herzen. Es sind auch Labret Stecker und Circular Barbells einsetzbar. Für welche Form man sich entscheidet ist eine Frage des Geschmacks und was man am angenehmsten empfindet. Bei Nostril-Piercings ist es den einen wichtiger, dass sie gut und sicher sitzen, den anderen, dass sie möglichst wenig Platz in der Nase einnehmen und damit nicht stören. Teste einfach verschiedene Nostril-Piercings Formen beim Nasen Piercing Kaufen und entscheide dann was dein Favorit ist.

Der große Trend der Nostril-Piercings begann bereits in den 90er Jahren. Doch auch heute sind sie zurück, teils auch in Kombination mit anderen Nasenpiercings. Nostril-Piercings sind auch die Nasenpiercings, die gesellschaftlich am ehesten als chic und elegant gelten und weniger in die Kategorie Hippie, Punk oder alternativ und auffällig fallen. Auch am Arbeitsplatz wird ein dezenter Stecker mit kleinem Glitzerstein meist keine Probleme machen. Zwei Nostril-Piercings sind auch Teil des Nasallang Piercings.

Was Stechen und Nasen Piercing Heilung angeht ist es leider nicht ganz so einfach: Nostril-Piercings werden durch Knorpelgewebe gestochen, das Nasen Piercing Stechen ist schmerzhafter als durch Bindegewebe und aufgrund der schlechteren Durchblutung heilt es auch langsamer, es benötigt etwa 4-6 Monate. Auch ist die Nasenflügelwand von feinen Nerven durchzogen und damit schmerzempfindlicher als andere Körperstellen. Als sehr schmerzhaft gilt übrigens auch das Austin Bar durch die Nasenspitze. Was die Heilung zusätzlich erschwert ist, dass es schwer möglich ist die Nase nie zu berühren und vor jedem Schmutz zu schützen, man kann die Nostril-Piercings nur täglich mehrmals mit Kochsalzlösung reinigen. Auch eine Erkältung mit Schnupfen birgt hier Entzündungsgefahr, in diesem Fall besonders gut auf die Hygiene achten und die Pflegemittel anwenden. Die gute Nachricht: betrachtet man alle Piercings, so haben Nostril-Piercings relativ selten Komplikationen oder Nasen Piercing Risiken und gelten als unkompliziert. Wichtig zu beachten ist noch die Stärke des Nostril-Piercings, diese sollte mindestens bei 0.8mm liegen, andernfalls besteht das Risiko, dass ein dünneres Nasen Piercing herauswächst oder sich verformt. Varianten des Nostrils sind übrigens das Double-Nostril, das sind zwei Nostril-Piercings nebeneinander, und das High-Nostril, das ist ein etwas höher platziertes Nostril-Piercing. Auch eine Kombination mit einem Septum-Piercing ist denkbar.