Halsketten und Damen Ketten

Damen Ketten

Kennt ihr das? Ihr macht euch chic für einen bestimmten Anlass, doch irgendetwas fehlt? Das gewisse Etwas, das euch zum absoluten Hingucker macht ist einfach nicht vorhanden.

Damen Ketten werten jedes Outfit auf und heben euch dezent oder auffällig von der Masse ab.

Denn es gibt zu jedem Oberteil die passende Kettenform und für jeden Anlass das passende Material und Design. Damit euer Outfit nicht nur schön, sondern perfekt ist!

Halsketten in der Geschichte und Heute

Schmuck gibt es schon so lange, wie es Menschen gibt, die ersten Halsketten in der Steinzeit bestanden aus Schneckenhäusern, die auf Ketten gefädelt wurden. Teilweise wurden diese auch bemalt, davon zeugen Farbpigmente. Schmuck und Ketten dienten früher eher dazu anderen den eigenen Status zu zeigen, waren aber auch Ausdruck von Glück und Lebendigkeit angesichts der den Menschen bewussten eigenen Sterblichkeit. Aus der willkürlichen Wahl von Farben und Materialien für Halsketten entwickelte sich mit der Zeit auch eine Symbolik, die den gesellschaftlichen Stand des Trägers verriet, so durften in manchen Kulturen beispielsweise nur der Häuptling und der Medizinmann Schmuck tragen. Später gab es bestimmte Ketten für Kaiser und Könige und auch heute zeigt eine massive Kette z.B. den Status des Rektors einer Universität an, also handelt es sich um eine Amtskette, wie auch manche Bürgermeister bestimmter Orte eine besitzen. Heute denkt man bei Halsketten eher an Damen Ketten, doch in der Vergangenheit schmückten Ketten auch Männer in bestimmten Positionen. Wertvolle Ketten werden heute zudem als alternative Geldanlage betrachtet, also immer noch als Statussymbol. Eine weitere Bedeutung von Herren und Damen Ketten in der Vergangenheit ist die Grabbeigabe, in Ägypten wurde sogar zusätzlich zum Schmuck, den der Tote zu Lebzeiten getragen hat noch extra Schmuck als Grabbeigabe gefertigt. Schmuckstücke wie ein Amulett mit Skarabäus Käfer hatten auch eine religiöse/magische Bedeutung. Auch dies findet sich heute noch: so werden Damen Ketten auch heute als Talismane und Glücksbringer beispielsweise in der Esoterik angepriesen, Steinketten werden Heilkräfte nachgesagt und Gläubige zeigen ihren Glauben mit einem Kreuz oder einem Om an einer Halskette. Heute ist eine Damen Kette vor allem eines: zierend. Natürlich werden Damen Ketten auch heute teils als Statussymbol präsentiert, dies sind dann die richtig teuren Ketten aus Gold mit Brillanten und Diamanten. Doch auch weniger reiche Frauen schmücken sich gerne mit Damen Ketten, sie sind ein wichtiges Accessoire und werden oft passend zum Ohrschmuck und den Ringen und Armreifen gewählt.

Vielfalt der Damen Ketten heute

Gerade in der heutigen Zeit hat Frau die Qual der Wahl, denn es gibt eine endlose Vielzahl an Halsketten, die sich in verschiedenen Punkten unterscheiden, beispielsweise dem Stil und Design. Hier finden sich klassische Silberkettchen und Goldketten, daneben hochwertige Modelle mit Diamanten und Edelsteinen, sowohl auffällig und massive Colliers, als auch schlichte dezente Anhänger. Daneben gibt es die Statement Ketten aus Modeschmuck, auch diese bedecken große Teile des Dekolletees und möchten vor allem eines: auffallen. Auch Ethno und Tribal Ketten mit Perlen, Steinen, Muscheln und anderen Naturmaterialien sind beliebt. Zudem gibt es die coole lässige Varinate, beispielsweise die Surferkette mit Surfbrett oder Muschel Anhänger für den Strand, diese Ketten gibt es oft auch als Herren Ketten. Bei den Damen Ketten sollte man den Boho und Vintage Look nicht vergessen, der auch romantisch verspielt sein darf. Auch Hippie Ketten mit Peace Zeichen und Blumen sind begehrt bei Damen und Herren. Für die Ladies interessant sind auch die langen Ketten, die oft sehr filigran und aus mehreren Lagen bestehen und ein einfarbiges Top wunderbar in Szene setzen. Auch zu erwähnen sind Choker Ketten und Halsbänder und die reich mit Spitze und Steinen verzierten Gothic Halsketten. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Schmuckanhänger, die heutzutage angeboten werden, vom klassischen Kreuz, Medaillon und Herz hin zu allen möglichen Figuren und Motiven bis zum neuesten Trend runde Plättchen oder Dog Tags, die man noch mit einer Gravur personalisieren kann. Dies ist ein weiterer Grund warum Menschen heutzutage gerne Halsketten tragen: egal ob Herren oder Damen Ketten: mit einer persönlichen Gravur sind sie ein ideales Geschenk und erinnern uns an die Liebsten, die wir so immer bei uns tragen. Sei es nun der Ehemann, die Lebensgefährtin, die beste Freundin oder die Namen der eigenen Kinder.

Weitere Unterschiede der Ketten ist das Material, das natürlich passend zum Stil gewählt wird, oder aber auch je nach Hautverträglichkeit bei Allergien, z.B. auf Nickel. Ketten gibt es aus Edelstahl, 925 Sterlingsilber, vergoldet oder aus Reingold, aus Messing oder Kupfer, sowie aus Schmuckdraht, Kordeln, Lederband, Baumwollband, oder Kautschuk. Jedes Material hat seinen eigenen Reiz und unterstreicht einen bestimmten Stil, sei es edel, elegant, klassisch oder aber lässig, modern bzw Vintage oder Tribal. Wer beispielsweise auf Silber oder Messing allergisch reagiert, wird eher zu Gold oder Baumwolle greifen. Bei Messing reagiert bei wenigen Menschen der Schweiss mit dem Metall, so dass es sich grün verfärbt. Sollte das bei jemandem einmal passiert sein, empfiehlt es sich auf Messingschmuck zu verzichten, oder aber diesen nur versilbert oder vergoldet zu tragen. Denn gerade Messing und Kupfer bilden gerne den Kern von vergoldeten oder versilberten Damen Ketten. Sie sind preisgünstiger als reiner Echtschmuck, sehen aber von außen genauso schön aus. Allerdings sollte man sie vor Wasser schützen, also zum Baden und Duschen abnehmen, damit sie lange schön bleiben.

Verschiedene Formen der klassischen Damen Ketten

Im Gegensatz zum Collier, das recht breit ausfallenden Halsschmuck bezeichnet, der auch gern mit Perlen und Edelsteinen verziert ist, und dem breiten Halsreif aus Metall, stehen die zierlichen Ketten aus Silber, Gold oder Edelstahl. Je nach Form der einzelnen Kettenglieder und wie diese zusammengesetzt sind, tragen sie verschiedene Namen. Die wohl bekannteste und beliebteste Form was Halsschmuck betrifft ist sicher die Schlangenkette, diese zeichnet sich durch hauchdünn verarbeitetes Silber aus. Bei diesen Damen Ketten liegen die einzelnen Kettenelemente so dicht aneinander, dass sie wie ein filigranes Silberband wirkt, erhältlich in verschiedenen Stärken und passend zu jedem Anhänger oder als dezentes Silberkettchen. Ebenfalls bekannt ist die Panzerkette, diese könnte man am ehesten so beschreiben: ovale bis runde Kettenglieder, die ineinander liegen, deren Ober-und Unterseite jedoch platt gedrückt wirkt, da jedes Glied um 90° in sich verdreht ist. Diese Ketten sind oft massiv und auch in verschiedenen Breiten erhältlich, meist werden sie ohne Anhänger getragen. Eine Abwandlung davon ist die Figarokette, bei dieser Panzerkette sind in regelmäßigen Abständen andere Kettenglieder integriert, die ovaler und länglicher sind als die restlichen Glieder. So entsteht ein interessantes Muster, das ebenfalls ohne Anhänger getragen wird und als Herren und Damen Ketten Verwendung findet. Sehr bekannt sind auch die Ankerketten, die wie der Name schon sagt an die normale Kette eines Schiffsankers erinnern, also ovale und eng ineinandergreifende Kettenglieder. Bei der Rundankerkette sind diese Glieder rund statt oval. Bei einer Erbskette sind die rundlichen Kettenglieder nicht ganz so eng ineinandergreifend und immer folgendermaßen angeordnet: ein Glied steht vertikal, das nächste liegt horizontal. Bei der Kugelkette sind runde Kugeln über einen Draht relativ starr miteinander verbunden, sie sehen aus wie kleine Perlen auf einer Schnur aufgereiht. Die Königskette ist besonders hochwertig und nicht einfach zu fertigen, bei ihr bilden viele ineinander verschlungene Kettenglieder ein breites Band, das früher tatsächlich von Königen gerne getragen wurde. Weizenketten entstehen aus dicht miteinander verbundenen Gliedern, die von oben betrachtet an eine Weizenähre erinnern, sie werden gerne zu einem Anhänger getragen. Als Roloketten bezeichnet man Halsketten aus runden, ineinander greifenden Kettengliedern. Eine Besonderheit sind noch die Plattenketten, welche zwischen den normalen Kettengliedern kleine rechteckige Platten mit zwei Löchern tragen, an den Löchern sind die Plättchen mit den restlichen Kettengliedern verbunden.

Exotischere Kettenformen aus anderen Materialien möchten wir nicht unerwähnt lassen, so gibt es das eng am Hals anliegende Choker Halsband, oft im Gothic Look mit Spitze oder aus Samt auch im Trachten Stil. Aus Metall werden Halsreife gefertigt, diese sind starr und werden um den Hals gelegt, auch sie sind relativ enganliegend. Mehrreihige Ketten, die oft den ganzen Bereich zwischen Hals und Brust bedecken, werden auch Wasserfall Ketten genannt. Sind die Ketten nicht unbedingt mehrreihig, aber groß und auffällig heißen sie Statement Ketten. Zudem gibt verstellbare Ketten aus Baumwolle oder Leder, diese Damen Ketten tragen dann meist einen Anhänger. Bei einer Y-Kette wird das eine Ende durch das runde andere Ende gezogen und steht dann nach unten über, so dass sich die Y-Form ergibt.

Was, wenn sich meine Metallkette verknotet hat?

Ein Knoten in einer Silberkette oder Goldkette ist manchmal gar nicht so leicht zu lösen, vor allem nicht mit Gewalt. Erstens könnte das kostbare Stück sonst Schaden nehmen, und zweitens zieht man den Knoten damit oft noch fester zu. Um Damen Ketten zu entwirren benötigt es Fingerspitzengefühl, oder falls gar nichts mehr hilft: den Gang zum nächsten Schmuckgeschäft, wo dann ein Fachmann weiterhelfen kann. Vorher lohnt es sich aber folgende Dinge zu versuchen: auf die betroffene Stelle etwas Speiseöl oder Spülmittel tropfen, ein paar Minuten warten und dann noch einmal vorsichtig versuchen den Knoten zu lösen. Und: die Kette flach auf einen Tisch legen und mit einer Nadel oder einem Zahnstocher vorsichtig zwischen den Knoten gehen und diese Stelle langsam lockern und weiten, bis sich der Knoten löst. Manchmal kann es auch helfen gleichzeitig mit zwei Nadeln zu arbeiten. Wer sich mit feinen Nadeln schwer tut, sollte Stecknadeln verwenden, diese lassen sich leichter am Köpfchen festhalten.

Verstellbare Damen Ketten

Sehr praktisch sind natürlich in der Weite verstellbare Halsketten, denn diese passen dann sicher an jeden Hals und zudem kann man die Länge je nach Ausschnitt und Stil variieren. Oft tragen verstellbare Halsketten einen Karabinerverschluss und eine Verlängerungskette. Es gibt jedoch auch andere kreative Lösungen, z.B. bei Baumwollbändern ein System aus zwei Knoten, über das man die Länge der Kette variieren kann. Bei sehr langen Ketten ist ein Verschluss oft gar nicht nötig, da man sie auch ohne mehrmals um den Hals wickeln kann.

Welche Ketten eignen sich für Männer?

Heutzutage dreht sich Vieles um Damen Ketten, dabei kennt gerade die Geschichte viele Herren Ketten. Für die Männerwelt eignen sich schlichte Silber oder Goldketten, ob nun als Panzerkette oder Ankerkette, natürlich auch die Königskette. Wird die Kette mit einem Anhänger kombiniert, passen auch Weizenkette und Schlangenkette. Als Anhänger sind bei den Herren Dog Tags oder Kreuze beliebt. Darf es etwas lässiger und sportlicher sein? In diesem Fall greifen Herren zu Surferketten oder Halsketten mit Baumwollband und Stein- oder Holzanhänger. Gerade Motive wie der Baum des Lebens, der Vegvisir oder das Allsehende Auge werden auch gerne von Herren gewählt. Auch Lederband Ketten mit coolen Anhängern unterstreichen den maskulinen Look. Beliebt sind daher auch Anhänger mit echten Zähnen, z.B. ein Haifisch Zahn.

Muschel und Edelsteine bei Damen Ketten

Bei den Ladies wird alles in Ketten verarbeitet, was schmückt und gerne auch glitzert und funkelt. Zur funkelnden Fraktion zählen Glitzerkugeln, Glaskristalle, Muranoglas, Zirkonia Steine und natürlich echte Diamanten. Bei den Naturmaterialien kommen Muscheln wie die bunt schillernde Paua Abalone, weiß schimmerndes Perlmutt, das spiralige Shivaauge, bunt gefärbtes Perlmutt, ganze Schneckenhäuschen von Meeresschnecken oder auch Koralle zum Einsatz. Zudem werden sehr gerne Edelsteine und Perlen zu Halsschmuck verarbeitet. Die weiße Perlenkette ist sozusagen der Klassiker unter den Damen Ketten. Splitter von Perlmutt, Edelsteinen oder Muranoglas, geschliffene Steinperlen oder Muranoglas-Perlen, sowie Perlmutt Scheiben werden gerne bei Modeschmuck Ketten auf Schmuckdraht gefädelt angeboten. Edelsteine wie Lapis Lazuli, Rosenquarz, Tigerauge, Türkis, Malachit, Jade, Rauchquarz, Mondstein, Labradorith, Jaspis, Karneol oder Chalzedon werden auch gerne zu besonderen Kettenanhängern verarbeitet, sehr beliebt auch in hexagonaler Form.

 Welche Halskette passt zu welchem Top/Ausschnitt?

Große auffällige Halsketten wie die derzeit angesagten Statement Ketten oder ausladende Wasserfall Ketten lassen sich wunderbar zu einem Rollkragenpullover tragen, vor allem natürlich, wenn dieser unifarben ist. Zu einem normalen Shirt passen vor allem enganliegende Ketten wie das Choker Halsband oder eine dicke Perlenkette. Wer es noch auffälliger liebt, kann hierzu auch eine sogenannte Kragenkette tragen, also eine Kette, die einen Hemdkragen formt, nur eben aus Schmuck. Feine Kettchen mit filigranen Anhängern wirken dagegen bei einem Wasserfallkragen gut, sie sollten aber immer enden, bevor der voluminöse Kragen beginnt. Bei einer Bluse machen sich ebenfalls filigrane Ketten gut, gerne auch kombiniert mit einem schönen Anhänger, z.B. in einer zur Blusenfarbe gut passenden Farbe. Große Colliers passen wunderbar zu runden, tiefen Ausschnitten. Bei einem geraden Bandeau Oberteil könnt ihr entweder eine eng anliegende Halskette tragen, oder aber bewusst eine lange Kette, die noch bis über das Top reicht, hier passt nämlich beides. Bei einem sehr spitzen, tiefen Ausschnitt passt eine Y-Kette ideal. Bei größeren V-Ausschnitten machen sich Wasserfall und Statement Ketten sehr schön. Zu einem Top, das nur auf einer Seite schulterfrei ist, dürfen sehr auffällige und verspielte Halsketten kombiniert werden, denn dieser Look ist ohnehin auffällig und verführerisch. Bei einem breiten U-Boot Ausschnitt ist es wirklich wichtig die richtige Kettenform zu tragen, damit euer Hals optisch gestreckt wird, hier sind lange Ketten ideal, entweder mehrreihig und filigran oder lange Perlenketten. Ihr habt einen eckigen Ausschnitt? Dann tragt dazu auch eine eckige Kettenform, bzw eine Kette mit eckigem Anhänger, dies ergänzt den Look perfekt. Bei einem herzförmigen Ausschnitt wie etwa Korsagen ihn formen, passen runde und herzförmige Anhänger, die kurz über dem Top enden. Bei den Herren gestaltet sich die Sache viel einfacher: diese tragen ihre Ketten nicht direkt am Hals wie beim Choker, aber relativ enganliegend. Lange Halsketten bei Herren kennt man fast nur aus der Hip Hop Szene bei Rappern. So haben es die Herren bedeutend einfacher, doch ihr liebe Damen habt nun unseren Ratgeber, so dass ihr in Zukunft zu jedem Oberteil die passende Kette findet. Und wer weiß, vielleicht entdeckt ihr euer Lieblingsstück ja bei uns, denn wir bieten euch in allen Bereichen eine sehr große Auswahl der verschiedensten Damen Ketten.

Kostenlose Lieferung
Bestellungen ab 20 EUR Bestellwert versenden wir kostenlos innerhalb Deutschlands
Unschlagbare Preise
Direkt beim Hersteller kaufen und einfach mehr sparen!
Turbo Versand
Meistens schon am gleichen Tag unterwegs zu Ihnen nach Hause
Chic-Net Rabatt
Code eingeben und sparen! Rabatt Code: CN1025474