Flash Tattoos Sommertrend

Ein Sommertrend, der bereits letztes Jahr im Kommen war und sich unverändert fortsetzt ist der Flash Tattoo Sommertrend im Metallic Look. Aber auch die Klebetattoos in normalen Farben und typischen Motiven wie Rosen, Federn, Totenköpfe oder Schmetterlinge sind zurück. Neu dazu gekommen sind golden und silbern schimmernde Tattoos. Diese sind oft auch als Schmuck gestaltet, dem sie täuschend ähnlich sehen. So kann man sie so aufkleben, dass sie wie Armreife, Armbänder, Ringe oder Ketten an der richtigen Stelle sitzen und so sind sie auch gestaltet. Natürlich gibt es aber auch andere Motive wie Schriftzüge, Candy Skulls, Unendlichkeitszeichen oder die beliebten Pfeile und Federn. Auf gebräunter Haut kommt der goldene oder silberne Glanz besonders schön zum Vorschein. Weiterer Vorteil ist, dass die Tattoos super leicht anzubringen sind, einige Tage halten und dann leicht zu entfernen sind. Wer also bei echten Tattoos Bedenken hat und lieber öfter das Motiv wechselt, für den ist der Flash Tattoo Sommertrend wie gemacht.

Was sind Flash Tattoos ?

Der neue Sommertrend ist derzeit sehr angesagt und wer noch nichts davon gehört hat fragt sich sicher: Was sind Flash Tattoos eigentlich? Flash Tattoos sind Klebetattoos, die wie Schmuck schimmern in metallic golden oder silbern. Kombiniert wird dies oft mit schwarz oder Farben wie blau, grün oder pink. So entstehen die verschiedensten Motive, doch oft stellen die Motive bewusst Schmuckstücke dar. So entsteht auf der Haut der Eindruck man trage tatsächlich eine goldene Kette, einen silbernen Anhänger, ein filigranes Armkettchen oder einen Ring im Flechtmuster etc. Was sind Flash Tattoos noch? Sie sind vielfältig, günstiger und unbedenklicher als echte Tattoos und sie sind einfach in der Handhabung und leicht wieder zu entfernen. Es sind Motive, über denen sich eine Schutzfolie befindet. Man schneidet das Motiv mit der Folie aus, zieht die Folie ab, und drückt dann das Motiv auf die gewünschte Stelle der Haut. Diese sollte fettfrei und sauber sein. Nun hält man einen feuchten Schwamm oder ein nasses Tuch auf die Rückseite des Tattoos. So drückt man das Tattoo an und wartet ca. 1 Minute. Dann zieht man vorsichtig das Papier von der Haut ab und das Motiv sollte sich nun vollständig auf der Haut befinden. Zum wieder Ablösen kann man es sanft mit Babyöl oder Olivenöl erst einweichen und dann abrubbeln. Die einzige Schwierigkeit ist es diese Tattoos an schwer erreichbaren Stellen wie dem Rücken oder dem Nacken anzubringen, aber hier findet sich bestimmt ein freundlicher Helfer, immerhin dauert das Ganze nur wenige Minuten.

Wie lange hält ein Flash Tattoo?

Die Frage „Wie lange hält ein Flash Tattoo?“ lässt sich natürlich nicht ganz genau beantworten, denn das hängt natürlich auch davon ab, was ihr mit eurem Klebetattoo unternehmt. Wird es in Ruhe gelassen und befindet es sich auf einer Körperstelle, an der die Haut kaum Falten wirft oder abgeknickt wird, so hält es einige Tage. Seid ihr dagegen den ganzen Tag schwimmen, verwendet fettige Cremes oder Sonnenöl oder ein Peeling, so verkürzt dies die Lebensdauer. Ebenfalls wird es auf der Brust sicher länger halten als am Finger, denn die Hände wäscht man häufiger und die Finger sind ständig in Bewegung, also auch die Haut, auf der das Tattoo klebt. Auch raue Kleidung oder das Rasieren der Haut tun dem Tattoo nicht gut. Ein Richtwert für die Haltbarkeit sind 4-6 Tage. Da fettige Cremes und Öl zum Entfernen empfohlen werden gilt es diese an der Flash Tattoo Stelle möglichst zu meiden, damit es möglichst lange intakt bleibt. Wie lange hält ein Flash Tattoo ist also eine Frage, die man nicht generell beantworten kann, es ist abhängig von vielen Faktoren und der Körperstelle. Sollten sie irgendwann anfangen sich abzulösen und nicht mehr schön aussehen, so lassen sich die Flash Tattoos einfach mit Babyöl einweichen und dann wegrubbeln. Und schon ist wieder Platz für ein neues Motiv.

Wie trägt man Flash Tattoos auf?

Habt ihr euch auch bereits gefragt: wie trägt man Flash Tattoos auf? Normalerweise ist dies auf jedem Bogen erklärt und sollte auch vom Hersteller in der Produktbeschreibung erwähnt werden, zumindest wenn es sich um einen guten Anbieter handelt. An sich ist es sehr einfach und falls ihr früher bereits Klebetattoos verwendet habt, so ist es euch bekannt. Denn auch die Schmucktattoos in metallic golden oder silbern funktionieren nicht anders. Als erstes müsst ihr euch für eine geeignete Stelle entscheiden und die Haut hier säubern und möglichst fettfrei bekommen, also auf keinen Fall kurz vorher eincremen. Dann schneidet ihr das Flash Tattoo gemeinsam mit seiner Schutzfolie aus, zieht die Schutzfolie ab und legt das Tattoo mit dem Motiv nach unten genau auf die Hautstelle, auf der ihr es tragen möchtet. Nun wird es angedrückt und zwar mit einem feuchten Tuch oder Schwamm. Die Feuchtigkeit und das Andrücken sind wichtig, damit sich das Motiv auf die Haut überträgt. Nach 30 Sekunden bis 1 Minute Wartezeit zieht man vorsichtig das Papier von der Haut, nun sollte sich das Motiv auf der Haut befinden. Wenn man diese Stelle nun vor zu starker Bewegung, Fett, Wasser und mechanischer Reizung schützt, so halten die Flash Tattoos bis zu 6 Tage lang. Die Frage „Wie trägt man Flash Tattoos auf“ dürfte für euch nun kein Problem mehr sein. Und bei ungünstigen Stellen lasst euch einfach helfen.

Flash Tattoos - Körperstelle

Was ist die beste Körperstelle für Flash Tattoos? Hier stellt sich eher die Frage, ob es überhaupt nicht geeignete Körperstellen für Flash Tattoos gibt. Natürlich sind manche Stellen stärker mechanischen Reizen oder Bewegung ausgesetzt, so dass das Motiv leidet. Dies betrifft das Handgelenk, die Finger und wegen der Rasur auch die Beine. Doch deshalb sind diese Stellen dennoch möglich. Manche Flash Tattoos sind als Schmuck gestaltet, sie sehen aus wie Halsketten, Armreife oder Ringe und werden auch als solche getragen. Hier erübrigt sich die Frage nach der geeigneten Körperstelle. Andere Motive wie Pfeile, Federn, Flügel oder Schmetterlinge kann man natürlich überall tragen, beliebt sind beispielsweise der Nacken, die Hüften, die Oberschenkel, die Schulter, das Schulterblatt, das Schlüsselbein, sowie Fußgelenk und Handoberfläche. Auch der Bauch bzw um den Bauchnabel herum sind schöne Stellen. Geschickt ist es sonnengebräunte Körperstellen auszuwählen, denn die silbernen oder golden schimmernden Flash Tattoos wirken besonders schön auf brauner Haut. Entscheidend sollte auch sein in welcher Jahreszeit ihr euch befindet und wieviel Haut ihr generell zeigt. Denn natürlich soll das chice Klebetattoo auch zur Geltung kommen, vor allem da es nur eine Woche sichtbar sein wird. Ist es sonnig und ihr liegt mit Bikini am Strand ist so ziemlich alles möglich. Im Frühling und mit langer Hose macht es dagagen an Bauch oder Beinen keinen Sinn, hier eignen sich dann Hände, Unterarme oder die Brust im Ausschnittbereich für die Flash Tattoos.

Wie halten Flash Tattoos länger?

Nun die Frage: „Wie halten Flash Tattoos länger?“ lässt sich damit beantworten alles zu meiden, was diese angreift oder verwendet wird um diese zu entfernen. Doch zusätzlich haben wir noch ein paar Tipps für euch. Bevor ihr euer Tattoo aufklebt, reinigt eure Haut und dies auch vom Fett, denn Fett löst das Tattoo ab. Zudem könnt ihr die Haut vor dem Ankleben peelen, so entfernt ihr abgestorbene Hautzellen und klebt das Tattoo nicht auf diese, sondern auf frische Haut. So hält es länger, da es sonst mit den abgestorbenen Hautzellen früher abgestoßen wird. Wenn an der gewünschten Stelle viele Haare wachsen, so könnt ihr diese vorsorglich rasieren. Ebenfalls wenn es eine zu rasierende Stelle ist, denn so könnt ihr das erneute Rasieren möglichst lange hinauszögern, da es dem Motiv nicht gut tut. Wenn ihr dann doch wieder rasieren müsst, tut dies vorsichtig und mit einer neuen glatten Klinge. Wenn die Flash Tattoos bereits kleben, versucht sie möglichst selten mit Wasser in Berührung zu bringen und duscht lieber statt zu baden, denn beim Baden wird das Motiv länger eingeweicht. Meidet auf jeden Fall an den Flash Tattoos Cremes und Öle, denn diese lösen es ab. Um das natürliche Fett auf der Haut zu entfernen, könnt ihr die beklebte Stelle mit Babypuder behandeln, dies saugt das Fett auf.

Flash Tattoo Farben

Was die Farben betrifft, so sind keine Grenzen gesetzt. Die typischen Flash Tattoo Farben sind natürlich metallic silbern, metallic golden und schwarz. Doch die silbern und golden schimmernden Schmucktattoos sind auch kombiniert mit grün, blau oder pink. Aber auch knallbunte metallic schimmernde Farben sind möglich, so gibt es Flash Tattoo Bögen in metallic pink, türkis, gelb, grün, rot und lila. Motive sind dann gerne Pfauenfedern und Schmetterlinge. Da diese Flash Tattoo Farben ebenfalls metallic schimmern, machen sie ebenfalls mehr her als die normalen Farben der altbekannten Klebetattoos. Auch auf gebräunter Haut machen sie sich sehr gut. Generell gibt es Flash Tattoos kombiniert mit allen möglichen Farben. Am häufigsten ist aber tatsächlich schwarz, das mit golden und silbern kombiniert wird. Manche Bögen enthalten auch nur goldfarbene und silberfarbene Klebetattoos. Was ihr wählt hängt von eurem Geschmack ab und wie es wirken soll. Sollen schöne Kontraste entstehen? So ist es sinnvoll Motive mit schwarz oder dunkelblau zu wählen? Soll es dagegen dezent und nach echtem Schmuck aussehen? Dann wählt Motive rein in gold und silber. Soll es hippiemäßig wirken, empfehlen wir bunte Bögen mit Peace Motiven, mädchenhaft und verspielt sind Motive wie Rosen in pink und golden. Zudem solltet ihr bedenken, wenn ihr Flash Tattoos mit Farbe verwendet, solltet ihr in diesen Farben auch passende Outfits haben.

Kostenlose Lieferung
Bestellungen ab 20 EUR Bestellwert versenden wir kostenlos innerhalb Deutschlands
Unschlagbare Preise
Direkt beim Hersteller kaufen und einfach mehr sparen!
Turbo Versand
Meistens schon am gleichen Tag unterwegs zu Ihnen nach Hause
Chic-Net Rabatt
Code eingeben und sparen! Rabatt Code: CN1025474