Creolen Ohrringe

Du suchst ein Schmuckstück, das deinen Alltag aufpeppt und sowohl im Büro, als auch bei der Party eine gute Figur macht?

Creolen sind der Klassiker bei den Ohrringen, denn sie passen immer und gerade mit einer schlichten Variante machst du nie etwas falsch. Damit du nicht lange überlegen musst, sondern zu jedem Anlass mit deinem Lieblingsstück glänzen kannst!

Die Herkunft der Creolen Ohrringe

Eines der beliebtesten Schmuckstücke der Damen, die Creole, wurde ursprünglich vor allem von Herren getragen. Und diese Tradition hatte ganz praktische Gründe: Seefahrer, Fischer und Piraten trugen die Ohrringe in gold und meist nur links am Ohr. In die Creole waren ihre Initialen eingearbeitet, z.B. eingraviert oder aus Gold geformt. Der ernste Hintergrund ist Folgender: starb der Seemann auf See, konnte seine Leiche anhand des Creolen Ohrringes identifiziert werden. Und die Creole aus Gold hatte einen zweiten Zweck: sie garantierte dem Seemann ein ordentliches, christliches Begräbnis. Das Gold der Creole war die Bezahlung dafür, dies durfte dann die Kirchengemeinde, die ihn beerdigte als Dankeschön behalten. Creolen Ohrringe waren auf See also eine Art Versicherung im Todesfall. Auch heute tragen Seefahrer noch gerne die typische Seemannscreole, allerdings nur noch aus Verbundenheit mit der alten Tradition heraus. Seemannscreolen werden daher mit fest sitzendem Verschluss gefertigt, da sie meist einmal eingesetzt werden und dann im Ohr bleiben. Hier ist ein häufiger Wechsel wie bei Damen Ohrschmuck nicht üblich. Hier bei uns findet man die Fischerohrringe beispielsweise auf der Insel Nordeney. Ursprünglich wurden die runden Ohrringe auch von Sinti und Roma getragen, oder von Sklaven. Zudem waren sie beliebt bei den Einwanderern in Mittel- und Südamerika, die aus Portugal stammten. Der Name Creole leitet sich übrigens vom spanischen „Criollo“ ab, so hießen alle Menschen in Lateinamerika, die keine indianischen Eltern hatten. Diese Gruppe bevorzugte schlichte, geschlossene Ohrringe, so dass ihr Name für diese Art Schmuck übernommen wurde. Die ältesten je entdeckten Creolen Ohrringe sind etwa 8000 Jahre alt und stammen aus der Mongolei, sie waren mit Jade Steinen verziert. So lässt sich erahnen, dass diese Schmuckstücke schon sehr lange beliebt sind und damit echte Evergreens. Bei den Naturvölkern galten die runden Ohrhänger als Zeichen der Fruchtbarkeit oder als Statussymbol für Wohlstand. Bauhandwerker und Zimmermänner tragen übrigens bis in die heutige Zeit am linken Ohr eine Creole, als Zeichen ihrer Zunft.

Creolen Formen

Die typische Creolen Form ist der Torus, das ist eine geometrische Form, die man im Alltag vom Donut oder Ring her kennt. Diese zeitlose, schlichte, runde Ausgangsform lässt den Designern allerdings viel Spielraum, so dass es mittlerweile die unterschiedlichsten Creolen Varianten gibt. Beispielsweise kleine Creolen, die eng am Ohr anliegen, als auch sehr große Creolen, die vor allem bei der Damenwelt sehr beliebt sind. Getragen werden breite Creolen, als auch dünne, filigrane Varianten. Und natürlich die Form lässt sich kreativ verwandeln, so finden sich heute nicht nur runde, sondern auch ovale, eckige oder herzförmige Creolen. Neu sind auch Creolen Ohrringe, bei denen eine Creole durch das normale Ohrloch verläuft und eine zweite kleinere durch ein Piercing oben an der Ohrmuschel geführt wird. Beide Ringe sind dann über eine Kette verbunden. Diese Variante wird unisex von Damen und Herren getragen. Auch neu ist die Variante, dass die Creole kleine Anhänger trägt, die an kurzen Ketten in unterschiedlichen Längen an ihr herunter baumeln oder aber direkt (ohne Kettchen) an ihr befestigt sind. Hier sind derzeit Kreuz Anhänger sehr beliebt. Schon länger gibt es die Variante der Silbercreolen, die kleine Verzierungen wie Perlen oder Seilstrukturen tragen, die sich um die Creole winden. Eine moderne Variante sind die Pin Creolen, diese bestehen aus einer oben geöffneten Creole mit zwei Löchern, eines auf jeder Seite, durch die ein Pin passt. Der Pin ist ein hinten breiteres, vorne spitz zulaufendes Stäbchen. Dieses wird durch die Löcher der Creole und das Ohrloch gefädelt und somit die Creole am Ohr befestigt.

Männer und Frauen tragen Creolen – auch heute

Creolen Ohrschmuck war nie nur auf Damen begrenzt – und ist es auch heute nicht. Früher war es üblich, dass Männer die Creolen einzeln trugen, meist war dies auf der linken Seite. Heute tragen auch Männer die Creolen paarweise auf beiden Ohren. Gerade kleine, enganliegende, breite Creolen sind ein begehrtes Modeaccessoire des modernen Mannes, die Farbe schwarz ist besonders beliebt.

Besonders große, auffällige oder stark verzierte Creolen werden auch gerne einzeln getragen, von Frauen wie von Männern. Frauen können natürlich sowohl die coolen und lässigen, die schlichten und die eleganten Varianten tragen, als auch (im Gegensatz zur Männerwelt) die großen handbemalten Creolen mit bunten Hawaii Blumen oder anderen femininen Mustern und Formen.

Herren greifen eher zu Metallcreolen aus Edelstahl, Gold, Messing oder Silber oder zur schlichten Variante aus Holz, Horn oder Bone. Bei den Damen darf es bunter und verspielter sein, hier sind auch mal Blumen in die Creole geschnitzt, diese ist bunt bemalt oder zeigt Herzchen Form.

Zu welchem Stil passen Creolen?

Bei den Kreolen sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt und es gibt die verschiedensten Modelle. Beispielsweise gibt es die klassischen Metallcreolen, teils auch dezent verziert oder mit kleinen Anhängern und Ketten, diese passen auch zu Bikern, Rockern oder Punks. Ist das Design eher in dunkel oder schwarz gehalten und finden sich zudem noch Kreuz Anhänger und verspielte Ketten, so passt der Ohrschmuck auch zu Gothic und Emo. Auch die Hipster Fraktion kommt nicht zu kurz, hier passen die breiten, enganliegenden Männer Creolen oder auch die dezente unifarbene Organic Variante aus Holz oder Horn als Pin Creole. Zum typischen „Mädchen“ passen die weiblichen, verspielten Varianten, z.B. handbemalte Holzcreolen mit bunten Blumen Mustern oder Sternen. Zur toughen, coolen Lady sehen große, dünne Silbercreolen sehr schön aus. Feminin und elegant wirken auch Creolen aus Roségold oder besetzt mit Südseeperlen. Erlaubt ist, was gefällt. Heutzutage wird kein Mann mehr schief angeschaut, nur weil er zwei Ohrringe trägt, und auch Frauen greifen zu coolen Varianten mit Ketten, die nur ein Ohr schmücken.

Kreolen Verschlüsse

Auch bei den Verschlüssen gibt es verschiedene Varianten. Der Klassiker ist wohl der normale Bügelverschluss, also ein Bügel, der fest geklippt oder eingehängt wird. Mittlerweile gibt es auch Klipp Creolen, diese funktionieren wie Ohrclips, sie werden einfach eng ans Ohrläppchen geklippst und halten ohne Ohrlöcher. Auch eine moderne Variante sind die Stick-Creolen, diese Stick-Ohrringe werden mit einem Pin aus Horn, Holz oder Messing befestigt, diese Pins passen für normale Ohrlöcher. Zudem gibt es Creolen Ohrstecker, diese tragen einen normalen Ohrsteckerverschluss, statt einem kleinen Stecker tragen sie dann aber eine halbe oder dreiviertel Creole. Diese Varianten gibt es in groß und klein. Auch beliebt sind die modernen Ohrspiralen, die es auch in Creolenform gibt, dabei wird der Bogen sozusagen einfach ins normale Ohrloch eingehängt und setzt sich auch hinter dem Ohr noch ein Stück fort. In einem solchen dünnen Metallbogen befindet sich unten auf der Vorderseite oft eine Verzierung. Und was ist bei gedehnten Ohrlöchern? Tatsächlich gibt es auch creolenförmige Hook Piercings, die durchs gedehnte Ohrloch geschoben und eingehängt werden. Sowohl als Dehnschnecken, die das Ohrloch ausfüllen, als auch als Ohrgewichte, die das Loch sichtbar lassen, ist dies möglich. Und auch die beliebten Pin-Creolen gibt es in groß und mit Pins von 6mm, 8mm oder 10mm Stärke. Ähnlich einer Creole sind auch die Donut Ohrhänger, also dicke Torus Formen mit schmalem Spalt, an dem man sie ins Ohrloch bekommt.

Welches Material ist für Creolen das Beste?

Die Materialfrage ist zum einen Geschmacksache, aber auch eine Frage des Preises und welche Materialien gut vertragen werden. Generell ist es so, dass Metallcreolen sehr stabil sind und hier auch schöne Varianten mit Kettchen und Anhängern oder einer verbundenen zweiten Creole möglich sind. Vielen gefällt die metallic Optik und der Glanz. Dabei ist Chirurgenstahl gut hautverträglich, ebenfalls Gold oder Roségold. Sterlingsilber wird von den meisten Menschen gut vertragen. Messing ebenfalls, doch gibt es hier wenige Personen, bei denen der Schweiss so aggressiv ist, dass sich Messing grün verfärbt. Allgemein sind Messing und Edelstahl die preisgünstigeren Varianten, während Silber und Gold sehr langlebig und edel sind. Der Nachteil aller Metallcreolen ist aber die Kälte und das Gewicht. Anders sieht dies bei Horn, Bone oder Holz aus, denn diese Materialien lassen die Haut beim Tragen atmen, sind leicht und nehmen die Körpertemperatur an. Auch beim Einsetzen sind sie nicht eiskalt. Der Nachteil hier: manche Menschen reagieren allergisch auf bestimmte Hölzer. Holz ist zudem Wasser-empfindlich und sollte beim Duschen, Baden und in der Sauna abgenommen werden. Alle drei (Holz, Horn und Knochen) sind nicht so stabil wie Metall und sollten daher beim Sport oder im Schlaf nicht im Ohr verbleiben. Preislich sind die organischen Materialien natürlich günstiger als Edelmetalle wie Gold und Silber, aber eventuell teurer als Edelstahl, denn: sie werden oft in Handarbeit gefertigt, geschnitzt und handbemalt. So ist jedes Creolen Paar ein Unikat und dies hat auch seinen Preis.

Creolen als Geschenkidee

Diese Form des Ohrschmuckes ist so zeitlos und klassisch und kann gleichzeitig so modern aufgepeppt sein, dass du damit gar nicht falsch liegen kannst. Zudem gibt es Creolen, die zu Männern und Frauen passen. Wähle hier einfach eine schlichte unifarbene Variante und verschenke einen praktischen Begleiter, der zu jedem Stil und Outfit passt. Dein Lieblingsmensch ist ein bisschen verrückt und liebt es auffällig? Dann wähle eine ausgefallene Variante, z.B. Creolen Ohrgewichte, sehr große Creolen oder aber bunt bemalte. Der Beschenkte hat gar keine Ohrlöcher? Kein Problem, zu was gibt es Klipp Creolen? Diese kann nun wirklich jeder tragen und somit sind sie die perfekte Geschenkidee. Du bist frisch verliebt und möchtest allen zeigen, dass ihr zusammengehört? Dann sind Creolen DAS ideale Schmuckstück, denn sie gehören zu den wenigen Ohrringen, die Männer und Frauen gleichermaßen tragen können, und somit ideal für den Partner Look.

Und falls du nun noch überlegst, wo du diese Schönheiten herbekommen kannst, dann klick dich durch unser schönes Sortiment, denn alle beschriebenen Varianten finden sich hier in großer Auswahl.

Kostenlose Lieferung
Bestellungen ab 20 EUR Bestellwert versenden wir kostenlos innerhalb Deutschlands
Unschlagbare Preise
Direkt beim Hersteller kaufen und einfach mehr sparen!
Turbo Versand
Meistens schon am gleichen Tag unterwegs zu Ihnen nach Hause
Chic-Net Rabatt
Code eingeben und sparen! Rabatt Code: CN1025474